Gebühren für Support und Updates bei WHMCS Modulen, warum?

Die Frage, wieso man für die meisten WHMCS Module und Gateways eine jährliche Gebühr für Updates & Support verlange, erreicht uns häufig. In diesem kleinen Beitrag möchte ich den Grund hierzu etwas erläutern.

Wieso verlangt man jährliche Gebühren für Support und Updates?

Aus der Sicht des Anwenders verstehe ich es vollkommen das man ein WHMCS Modul lieber einmalig zahlt und fortan freien Zugang zum Support und den neuen Updates erhält. Doch leider ist dies aus Sicht der Entwickler einfach nicht umsetzbar. Gerade im Hostingbereich gibt es viele Neuerungen, PHP wird permanent weiterentwickelt und auch WHMCS erhält regelmäßig Updates. Diese Weiterentwicklung bedeutet für uns Entwickler das wir unsere Module alleine um die Kompatibilität gewährleisten zu können stetig testen und anpassen müssen. Hinzu kommen dann natürlich noch Funktionsänderungen die wir in die Module integrieren, um den Funktionsumfang stetig zu optimieren. Beachten muss man bei solchen Dingen aber auch das wir jede Änderung für mehrere PHP und WHMCS Versionen umsetzen müssen. So sind aktuell 4 PHP Versionen (PHP 5.6 – 7.2) und 4 WHMCS Versionen (WHMCS 7.3 – 7.6) zu berücksichtigen.
Da solche Arbeiten Arbeitszeit kosten, welche aus unternehmerischer Sicht irgendwie finanziert werden muss, hat man hier leider nur 2 Möglichkeiten: deutlich höhere Modulpreise, wo Support und Updates für einen längeren Zeitraum einkalkuliert sind oder die jährliche Updategebühr, welche aber auch jederzeit kündbar ist. Ein Verzicht auf die Finanzierung von Support & Updates hat, wie man es in der Vergangenheit bei Mitbewerbern schon oft gesehen hat, leider die Folge, dass ein Modul irgendwann nicht mehr gepflegt wird. Dies kann aber je nach Modul dann auch Auswirkungen auf Ihren Betrieb haben, weil Sie evtl. von dem besagten Modul in einigen Bereich abhängig sind.
Support & Updatezugänge bei Modulen sorgen also dafür das Sie die Software, welche Sie in Ihrem Unternehmen einsetzen, auch in Zukunft bei neuen PHP und WHMCS Version einsetzen können.

Kann man den Update und Supportzugang für Module kündigen?

Ja, bei uns können Sie den Zugang zu Support und Updates über den Support zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen.

Sind die Module auch bei gekündigtem Support und Updates Zugang noch nutzbar?

Ja, auch mit gekündigtem/abgelaufenem Zugang zu Support und Updates für das entsprechende Modul ist das Modul selbst noch nutzbar. Sie haben systembedingt keine Downloadmöglichkeit mehr (für den Fall das Sie das Zip Paket nach abgelaufenem Updatezugang benötigen wenden Sie sich bitte an den Support) und Sie können nur die Modulversion nutzen, die innerhalb Ihres Support & Updatezuganges veröffentlicht wurde. Sie sollten bei PHP oder WHMCS Updates aber im Hinterkopf behalten, dass die Ihnen zur Verfügung stehende Version nach einem Update von WHMCS nicht mehr kompatibel ist.

Kann man den Zugang zu Support und Updates neu bestellen wenn dieser gekündigt ist oder muss man das Modul neu erwerben?

Sie können den Zugang zu Support und Updates jederzeit über unseren Kundenbereich neu erwerben.
Beachten Sie allerdings das bei einem Neuabschluss des Support & Updatezugangs der dann gültige Preis zu zahlen ist. Beispiel: Sie bestellen heute ein Modul wo Updates & Support 20€/Jahr kosten. Im 2. Jahr kündigen Sie den Zugang. Nun führen wir eine Preiserhöhung auf 25€/Jahr durch. Ein weiteres Jahr später schließen Sie den Update & Support Zugang wieder ab, dann gilt für Sie der jährliche Preis in Höhe 25€.

Andere Anbieter sind bereits von Updategebühren weggegangen und verlangen nun jährlich den Kaufpreis, ist sowas auch geplant?

Ein Wechsel von preislich reduzierten Updategebühren auf jährliche Lizenzen, welche jedes Jahr zum vollen Kaufpreis erneuert werden müssen, ist derzeit nicht geplant.

Ich hoffe ihnen den Grund für jährliche Updategbühren mit diesem Beitrag etwas näher gebracht zu haben und hoffe das der Grund dafür nun verständlich ist.